Narben-Behandlung

Was verursacht Narben?

Wir verwenden den Begriff Narbe für die Spuren, die nach Verletzungen aus verschiedenen Gründen, chirurgischen Eingriffen und Schnitten hinterlassen werden. Die erste Reaktion des Körpers im Falle eines Traumas ist die Blutung. Dann tritt hier die Blutgerinnung auf. Dann tritt hier die Blutgerinnung auf. Die oberste Schicht des Gerinnsels trocknet zu einem Schorf. Dadurch wird die Wunde vor äußeren Einflüssen geschützt.

Die untere Schicht des Gerinnsels enthält Zellen, die Fibroblasten genannt werden; diese Zellen sind die Bausteine des Gewebes, das die Narbe verursacht, die entsteht, wenn der Schorf abgelöst wird. Obwohl das Gewebe, das die Narbe bildet, die gleichen Zellen wie die normale Haut aufweist, entsteht aufgrund der Struktur des Kollagens ein anderes Erscheinungsbild.

Ursachen für Narben:

  • Verletzungen
  • Schnittmarken nach chirurgischen Eingriffen
  • Hundebisse, Kratzspuren von Katzen usw. Narben
  • Brandnarben
  • Injektionen
  • Narben, die durch Ausschläge wie Windpocken oder Akne verursacht werden

 

Was sind die Symptome und Anzeichen von Narben?

Die Narbe ist ein hartes Fasergewebe, das sich während des Heilungsprozesses auf der Haut rot und violett verfärbt und allmählich flacher und blasser wird.

 

Wie wird eine Narbe diagnostiziert?

Narben werden in der Regel durch eine visuelle Inspektion diagnostiziert. In einigen Fällen können detailliertere Untersuchungen erforderlich sein, um den tatsächlichen Zustand der Narbe zu verstehen, wie z.B. die Untersuchung unter dem Mikroskop oder die Durchführung einer Biopsie.

 

Ist es möglich, Narben mit Cremes, Lotionen oder der Anwendung von Vitamin E zu behandeln?

Einige spezielle Produkte, die zur Narbenentfernung hergestellt werden, können bis zu einem bestimmten Punkt zur Heilung beitragen. Sie können die Narbe jedoch nicht vollständig entfernen.

 

Verblasst eine Narbe mit der Zeit?

Es kann mindestens 2 Jahre dauern, bis sich eine Narbe nach ihrem Auftreten stabilisiert hat. Dieser Prozess ist von Person zu Person und in Bezug auf die anatomische Lage der Narbe unterschiedlich. Der Körper produziert große Mengen an Kollagen, um eine Narbe zu heilen. Da sich neue Blutgefäße bilden, hat die Narbe anfänglich ein dunkles und rötliches Aussehen. Im Laufe der Zeit nimmt die an die Narbe abgegebene Blutmenge ab, und dann beginnt sich die Narbe abzuflachen. Bevor man sich für eine Behandlung entscheidet, ist es notwendig, eine Weile zu warten, den Kontakt mit der Narbe zu vermeiden und zu sehen, welche endgültige Form die Narbe annehmen wird. Der Arzt entscheidet nach eingehender Untersuchung der Narbe über die genaueste Behandlungszeit.

 

Warum jucken Narben?

Während der Heilung von Narben und der Bildung neuen Gewebes setzt der Körper eine Substanz namens Histamin frei. Histamin ist für den Heilungsprozess von Narben von großer Bedeutung. Histamin verursacht auch eine allergische Reaktion, und Juckreiz tritt in der Narbe auf, wenn es ausgeschieden wird. Der Juckreiz kann sich mit fortschreitender Narbenheilung verstärken. Während dieses Prozesses nimmt die Kollagenproduktion der Haut zu, und die Narbe beginnt sich mit neuen Hautzellen zu umhüllen. Die neue Haut ist sehr empfindlich und kann durch jeden Eingriff geschädigt werden. Es ist notwendig, den Bereich der Narbe sauber zu halten und Irritationen durch Kratzen zu vermeiden. Wenn der Juckreiz jedoch von Rötung, Schmerz oder Ausfluss begleitet wird, kann dies bedeuten, dass die Narbe entzündet ist. In einem solchen Fall sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren.

 

Welche Arten von Narben gibt es?

Kontrakturnarben: Diese Narben entstehen, wenn die Haut verbrannt wird. Sie verursachen eine Kontraktion der Haut und können die Bewegungsfähigkeit einschränken.
Keloide: Keloid bedeutet übermäßige Narbenheilung. Auch nach längerer Zeit kann die Narbe geschwollen, über die Grenzen hinaus verwachsen, juckend und gerötet sein.
Hypertrophe Narben: Hierbei handelt es sich um keloidähnliche rote Flecken, die nicht über die Grenzen der Narben hinausgehen. Bei Behandlungen werden Steroidinjektionen oder Silikonschichten, die die Narbe abflachen, eingesetzt, um die Entzündung zu reduzieren.
Aknenarben: Es gibt viele Arten von Aknenarben, die von tiefen Grübchen bis hin zu schrägen oder welligen Erscheinungen reichen. Die Behandlungsmöglichkeiten hängen von der Art der Aknenarbe ab, die Sie haben.

 

Welche Körperteile sind am anfälligsten für Keloidnarbenbildung?

Keloidnarben treten häufiger an Armen, Kopf, Hals und Brust auf.

 

Welche Auswirkungen hat das Sonnenlicht auf die Narben?

Da die neu gebildete Haut auf der Narbe dünn und schutzlos ist, wird die Heilung durch UV-Licht der Sonne gefährdet. Aus diesem Grund ist es notwendig, eine Sonnenschutzcreme zu verwenden.

 

Wie wird eine Narbe behandelt?

Bei der Behandlungsplanung wird der Laserbehandlung Priorität eingeräumt. Thulium- oder fraktionierte Laser werden bevorzugt. Verbrennungen und Narben können durch Fettgewebsinjektion behandelt werden. Bei dieser Behandlung wird neben der Bildung von Fettgewebe mit Stammzellen auch der Bereich mit dem Laser aufgeweicht.

Als unterstützende Anwendungen können auch PRP, Dermapen oder Radiofrequenz eingesetzt werden. Bei all diesen Behandlungen besteht das Ziel darin, das abnorme Gewebe zu beseitigen, das sich infolge einer übermäßigen Zellproduktion durch die Bildung von Verbrennungen und Wunden gebildet hat. Die Behandlung wird in Form von Sitzungen geplant. Obwohl das erwartete Ergebnis von Person zu Person unterschiedlich ist, liegt die Heilungsrate bei etwa 60-70%.

Yardım Mı Gerekiyor? Bizimle Sohbet Edin